Informationen für Unternehmen

Mehr und mehr Unternehmen unterstützen ihre Mitarbeiter finanziell oder organisatorisch bei der Kinderbetreuung. Gute Mitarbeitende zu finden bzw. zu halten ist heute ein wichtiger Erfolgsfaktor für jedes Unternehmen. Eine unternehmenseigene Kinderbetreuung ist wohl der Wunsch vieler Mütter und Väter um Familie und Beruf ideal miteinander zu kombinieren. Selbstverständlich wollen auch Arbeitgeber nicht auf gute Mitarbeiter verzichten und sind froh, wenn ihre Mitarbeitenden die Kinderbetreuung organisieren können. Oftmals steht die Familienplanung der Mitarbeitenden aber auch einer langfristigen Beschäftigung im Weg, weil Betreuungsplätze fehlen oder das vorhandene Angebot nicht flexibel genug ist.

Kinderbetreuung kann über Netzwerke durch Großeltern oder durch Krippenplätze funktionieren. Immer öfter aber sind die Großeltern selber noch berufstätig, wenn die Enkel bereits geboren sind. Einen Krippenplatz zu bekommen, ist auch nicht in jedem Fall leicht, da die Nachfrage ungebrochen steigt. Viele Eltern geben ihre Kinder auch zu einer Tagesmutter oder einem Tagesvater. Wie wäre es aber, wenn die Kindertagespflegestelle gleich im Unternehmen etabliert wird? Wenn Sie daran Interesse haben, beraten wir Sie gerne.

Unternehmenseigene Kindertagespflege bedeutet:

  • Bindung von Mitarbeitenden

Wissen, Fähigkeiten und Ressourcen können weiterhin genutzt werden.

  • Familienfreundlichkeit

Familien sind die Zukunft, daher sollten sie auch unterstützt werden.

  • Zukunftssicherung

Auch Personen, die noch keine Kinder haben, nehmen Unternehmen die Modelle für die Kinderbetreuung anbieten, als attraktive Arbeitgeber wahr.

  • Flexibilität

Das Projekt, die Fortbildung, eine Besprechung dauern länger als geplant? Diese oft unlösbare Herausforderung lässt sich bei betriebseigener Kindertagespflege leicht meistern.

Sie denken über eine unternehmenseigene Kinderbetreuung nach? Wir begleiten Sie dabei:

In einem ersten persönlichen Gespräch können wir gemeinsam darüber sprechen, welche Möglichkeiten die Kindertagespflege Ihrem Unternehmen bietet – aber auch, welche finanziellen Aspekte zu beachten sind.

Wir stellen Ihnen auch die Voraussetzungen vor, die an Betreuungsräume für Kinder gestellt werden und informieren Sie über weitere Notwendigkeiten.

Wir begehen die zukünftigen Betreuungsräume und beraten Sie hinsichtlich der Gestaltung. Es wird ein Spielzimmer, ein Schlafraum, eine Küche, ein Bad bzw. Toiletten, ein Wickelbereich, eine Garderobe und natürlich einen Abstellplatz für Kinderwagen benötigt. Auch müssen Vorschriften für Fluchtwege eingehalten werden. Und nicht zu vergessen: Kinder krabbeln und spielen auf dem Fußboden – somit sollte der Fußboden gegen Kälte und die Zimmerdecke gegen Schall isoliert werden.

Da die Räume als „Anlage für soziale Zwecke“ ausgeschrieben sein müssen, so ist eventuell ein Antrag auf Nutzungsänderung erforderlich.

Vielleicht muss auch im Außenbereich noch etwas getan werden?

Das klingt alles aber nach viel mehr Aufwand, als es tatsächlich ist.

Natürlich sind wir auch behilflich bei der Bedarfserhebung, der Bedarfsanalyse und letztlich auch dabei, das passende Betreuungspersonal zu finden. Dabei beraten wir Sie hinsichtlich der Betreuungszeiten, der Erarbeitung des Betreuungskonzeptes und auch über die Form der Kindertagespflege: sollen selbstständige oder angestellte Kindertagespflegepersonen in der betriebseigenen Kinderbetreuung arbeiten?

Zuletzt wird es dann noch etwas „amtlich“: Wir werden, wenn alles fertig ist, zusammen mit einem/einer Mitarbeiter/in des Kreisjugendamtes der neuen Großtagespflegestelle in Ihrem Betrieb einen ersten Besuch abstatten und alles genau inspizieren.

Aber auch wenn alles „getan“ ist und die Kinderbetreuung in Ihren Räumlichkeiten die Arbeit aufgenommen hat, sind wir weiterhin für Sie da. Als Fachberatung stehen wir ohnehin sowohl für Sie, als auch für die Kindertagespflegepersonen stets als Gesprächspartner zur Verfügung.