Unser Träger


Das Kindertagespflegebüro arbeitet in Trägerschaft des "Kindertagespflege im Zentrum Cloppenburg e.V.", kurz:

KiZ Cloppenburg e.V.

Der Verein arbeitet landkreisweit; bei unserer Arbeit stehen die Kinder im Zentrum und der Sitz des Vereines liegt zudem im Zentrum des Landkreises Cloppenburg: in der Kreisstadt Cloppenburg.

Unsere hauptsächlichen Aufgaben:

  • Förderung der Kinder- und Jugendpflege/ -hilfe
  • Hilfen für Eltern und Kindertagespflegepersonen
  • Erziehung und Bildung

Zudem ist KiZ Cloppenburg e. V. der Trägerverein für das Kindertagespflegebüro.

Ein „anerkannter Träger der freien Jugendhilfe“ ist den nicht anerkannten Trägern herausgehoben. Eine solche Anerkennung eröffnet dem Träger (Verein) die Mitwirkung in Ausschüssen, wie beispielsweise Jugendhilfeausschüssen oder Arbeitsgemeinschaften. Zudem ist die Anerkennung Voraussetzung, um Fördermittel erhalten zu können. Sie gibt dem Träger der freien Jugendhilfe einen bevorzugten Status im Rahmen der partnerschaftlichen Zusammenarbeit mit dem Träger der öffentlichen Jugendhilfe (Jugendamt). Die Vermittlung und Vernetzung von Tageseltern startete bereits in 1997 und lief über 10 Jahre lang ehrenamtlich, bis dann auf Initiative des Landkreises am 1. August 2007 das Kindertagespflegebüro eröffnet wurde. Der Verein hat keine eigene Homepage. Anfragen können über die Kontaktdaten des Kindertagespflegebüros gestellt werden.

Das interdisziplinäre Mitgliederteam von KiZ e.V. unterstützt auf Wunsch die Tagespflegeeltern bei ihren vielfältigen Aufgaben, indem spezielle Fragen zu rechtlichen, pädagogischen und entwicklungspsychologischen Themen besprochen werden können.

Bei unsere ehrenamtlichen Arbeit haben wir folgende Aufgaben und Ziele:

  • Information und Beratung in allen Arbeitsfeldern der Kindertagespflege
  • Vertretung der Kindertagespflege insbesondere in Politik und Verwaltung
  • Einflussnahme auf die Gesetzgebung
  • Entwicklung von Qualitätsstandards
  • Vernetzung und Kooperation aller mit der Kindertagespflege befassten Personen und Personenkreise
  • Organisation von Fachtagungen
  • Erarbeiten zukunftsfähiger Rahmenbedingungen für die Fachberatung
  • Angebote schaffen, die die familienergänzende Erziehungsarbeit stärken
  • Stärkung der Anerkennung von Kindertagesbetreuung
  • Sicherung des Status´ von Kindertagespflegepersonen



KiZ e.V. und seine Mitglieder v. l. n. r.:

Imelda Meder-Biermann, Claudia Möller, Ruth Bäker, Jürgen Möller, Iris Brouwer, Maren Denker, Matthias Möller, Birgit Hannes-Möller, Elisabeth Bahlmann


Foto: Petra Schönig-Bockhorst